Kieferorthopädie

DDr. med. Sabine Kröpfl

Dorfstraße 23

6391 Fieberbrunn

Sie erreichen uns

Tel: 05354 571550

Fax: +43 5352 63840-5

praxis@sabinekroepfl.at

© 2018

 

Vorstehender Oberkiefer (Rückbiss des Unterkiefers)

Die oberen Zähne stehen zu weit vorne.

 

Folgen:

der Lippenschluss ist nur erschwert möglich   -       Mundatmung

die oberen Frontzähne sind stark unfallgefährdet   -   Zahnfraktur

 

 

Durch die Mundatmung werden Erkrankungen der Atemwege begünstigt sowie Karies und Zahnfleischentzündung durch die vermehrte Austrocknung der Mundhöhle gefördert.

Das Wachstum der Nasenhöhle bleibt durch die permanente Mundatmung zurück.

Rasche Ermüdung beim Lernen und Konzentrationsschwäche.

 

Der Rückbiss heilt sich selber nicht aus.

Therapie: Aktivator in der Wachstumsphase

Kreuzbiss

Ursache:

zu schmaler Oberkiefer erblich bedingt oder durch ständigen Schnullergebrauch.

Der Saugteil des Schnullers verhindert das Weiten des Gaumens durch die Zunge beim Schlucken.

Rat: möglichst kleine Schnuller

 

Folgen:

Das Unterkiefer findet keinen Platz unter dem Oberkiefer

 und weicht zur Seite aus.

Gesichtsasymmetrien und Kiefergelenksprobleme im Alter.

Therapie:

f GNE = Forcierte Gaumennahterweiterungsapparatur

Vorstehender Unterkiefer (Vorbiss)

Ursache:

Erblich bedingt verstärktes Unterkieferwachstum

Kaufunktion ist massiv gestört

Therapie:

f GNE = Forcierte Gaumennahterweiterungsapparatur und Kopf Kinnkappe

Offener Biss

Ursache:

Durch Daumenlutschen oder Schnuller entsteht ein Knochendefizit.

 

Ein offener Biss kann sich nicht von allein auswachsen weil sich die Zunge in den offenen Spalt legt

und führt zu Schwierigkeiten beim Sprechen und Abbeißen.

                                                                                                            

 

Therapie: offener Biss Aktivator